Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/oeogat/public_html/96-09/archiv/archiv_bulletin.php on line 14
ÖOG Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin
Österreichische Offiziersgesellschaft
Das Sicherheitspolitische Gewissen der Republik Österreich
Startseite  
Info  
Wehr- und Sicherheits-
politisches Bulletin
 
Presseaussendungen  
Der Offizier  
Fact Sheets  
 
Die ÖOG  
Kontakte  
Links  
Archiv  
Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin 1996 - 2007

Nr. 8/August 2000
Quo vadis Luftraumüberwachung?
Das langsame Sterben einer Luftwaffe - Österreichs Luftstreitkräfte heute

Für einen Zeitraum von 10 Jahren war der Draken zur Verwendung vorgesehen. Es ist der anfänglich geringen Flugstundenanzahl, verursacht durch Pilotenmangel, sowie der aufopfernden Pflege durch die Technik zu verdanken, dass die Flugzeuge noch immer flugklar sind - noch! Das Ende der Nutzbarkeit steht unwiderruflich fest, eine Hälfte der 24 Flugzeuge wird 2003, die andere Hälfte 2005 aus dem Dienst genommen. Versuch einer Analyse der derzeitigen Situation,

von Martin Rosenkranz und Georg Mader für
www.airpower.at, Österreich's virtuelles Militäraviatik-Journal

Nr. 7/Juli 2000
Wichtige Fakten zum Militärbefugnisgesetz
10 Fragen und Antworten zum Militärbefugnisgesetz
rze/sr Die Beschlussfassung über das Militärbefugnisgesetz hat in der österreichischen Öffentlichkeit eine breite Diskussion verursacht, in der eigenwillige Auslegungen und Fehlinformationen über das neue Gesetz oft für Verwirrung sorgen. Die Österreichische Offiziersgesellschaft hat deshalb die wichtigsten Punkte zusammengefasst, um durch sachliche Information offene Fragen zum Militärbefugnisgesetz zu klären und damit zu einer objektiven, entideologisierten und sachlichen Debatte beizutragen.

Nr. 6/Juni 2000
WEU-Ministerratstreffen in Porto
(jf) Die Außen- und Verteidigungsminister der 28 WEU-Staaten haben sich vom 15 05 bis 16 05 2000 unter portugiesischer Vorsitzführung in Porto getroffen und über die künftige Weiterentwicklung der europäischen Sicherheitspolitik beraten. Österreich war durch Verteidigungsminister Herbert Scheibner vertreten.

Nr. 5/Juni 2000
NATO-Frühjahrstagung in Florenz
(jf) Vom 2405 bis 2505 fand in Florenz die Frühjahrstagung der NATO-Außenminister statt. Neben dem Treffen der 19 NATO-Mitgliedstaaten gab es am zweiten Tag auch ein Meeting von Vertretern der 46 PfP-Staaten im Rahmen des Euro-Atlantischen Partnerschaftsrates, bei welchem Österreich durch Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner vertreten war.

Nr. 4/Mai 2000
Und wie soll das weitergehen?
Bundesheer vor dem Bankrott?
(hb) Bei dem beschlossenen Budget erfolgte wieder keine nennenswerte Aufstockung für den Investitionsanteil des Bundesheeres. Als Konsequenz werden Einsparungen und Abbau von Arbeitsplätzen genauso zu diskutieren sein, wie die Schließung von Garnisonen und die Reduzierung der Leistungen für Assistenzen und Auslandseinsätze. Will man das nicht, bleibt als Alternative noch die Reduzierung des Auftrages an das Heer. Eines ist aber klar: Gleiche Dimension mit gleichem Auftrag und gleichem Geld geht nicht mehr!

Seite [zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]


Archiv
1996 - 2007
nach oben    
  Österreichische Offiziersgesellschaft . ZVR-Zahl: 795014511
A-1010 Wien . Schwarzenbergplatz 1 . e-mail: info@oeog.at .
Tel.: ++43-1-712-15-10 .